Warum wir alle Energievampire sind

Positives Denken - Buddha
Positives Denken – Warum klappt es meistens nicht?
13. Juli 2016
Dualseele, Zwillingsflamme
Partnerschaften der neuen Zeit, und warum Du Dich nach Deiner Dualseele sehnst
19. November 2016
Zeige alle

Warum wir alle Energievampire sind

Energievampire

>>Warum wir alle Energievampire sind, und wie wir uns selbst und andere Menschen mit den 10 größten Energieräubern die Energie leer saugen.<<

Lebst Du schon oder saugst Du noch?

Bist Du noch voller Lebensenergie oder fühlst Du Dich so richtig ausgelaugt und ausgesaugt?

Möglicherweise kennst Du das auch.

Du gehst zu einer Yogastunde, und nach dem Yogaunterricht fühlst Du Dich vollgeladen mit neuer und positiver Energie, Du strahlst nach der Stunde nur so vor Glück, all Deine Verspannungen haben sich gelöst und Du bist nach der Yogastunde mit Dir und der Welt im Einklang und absolut zufrieden.

Doch schon nach kurzer Zeit, nachdem du in der Yogastunde so viel positive Energie getankt hast, ist Deine Energie wie von Zauberhand verschwunden.

Ziemlich schnell fühlst Dich ausgelaugt und ausgepowert und Dein Körper ist wieder verspannt und Du fühlst Dich nur noch energielos.

Fragst Du Dich auch:

Was ist mit meiner Energie passiert und wieso kann ich meine positive Energie nicht ständig beibehalten?

Willst Du wissen, woran das liegt?

Möglicherweise wurdest Du auch zum Opfer der sogenannten

Energievampire???

Der Begriff >>Energievampire<< ist mittlerweile in aller Munde.  Wahrscheinlich ist Dir dieser Begriff nicht mehr fremd und Du hast auch schon den ein oder anderen Beitrag darüber gelesen, wie Energievampire einem die Energie leersaugen und tatsächlich hast Du es auch schon selbst erlebt, dass du Dich plötzlich energielos und ausgelaugt fühlst.

Fühlst Du Dich auch als ein Opfer dieser Energievampire?

Dann ist dieser Blogbeitrag genau das richtige für Dich ;).

Denn heute nehme ich mal die Energievampire unter die Lupe und kläre hier mal das ganze Energie-Vampir-Gedöns auf ;).

Du erfährst in meinem heutigen Blogbeitrag:

>>Warum wir alle Energievampire sind, und wie wir uns selbst und andere Menschen mit den 10 größten Energie-räubern die Energie leersaugen.<<

Ja, es gibt sie zwar tatsächlich die Energievampire. Und die meisten schieben auch sehr gerne die Schuld für ihren eigenen Energieverlust auf die sogenannten

>>Energievampire<<.

Doch den meisten ist nicht bewusst, wie sehr sie sich selbst und auch anderen die Energie leersaugen.

Ich behaupte sogar:

In  jedem von uns steckt ein Energievampir 😉

Was nun? Opfer oder Schöpfer?

Wir alle haben es in der Hand, Opfer oder Schöpfer zu sein.

Denn worüber sich die meisten nicht bewusst sind, ist, dass jeder für sich selbst und für den eigenen Energiehaushalt verantwortlich ist.

Du fragst Dich wahrscheinlich, wie das möglich ist?

Bist Du neugierig, zu erfahren, was mit Deiner Energie passiert ist und wie Du die größten Energieräuber meiden kannst?

Das alles erfährst Du in meinem heutigen Blogbeitrag:

>>Warum wir alle Energievampire sind und wie wir uns selbst mit den 10 größten Energieräubern die Energie absaugen.<<

>> Alles ist Energie. Bewusst eingesetzt erschafft sie Realität. <<

Der Mensch ist ein sehr facettenreiches Wesen und besitzt einzigartige feinstoffliche Strukturen. Viele Menschen glauben aufgrund des begrenzenden dreidimensionalen Verstandes, dass nur das existiert, was man auch sieht. Doch wer tief in der grobstofflichen Welt gräbt, muss am Ende feststellen, dass alles im Leben nur aus Energie besteht.

Wir sind wie ein Lichternetz verbundene Wesen und alle energetisch miteinander verbunden. Und da wir alle miteinander verbunden sind, und wir „alle eins sind“, so haben unsere Gedanken, Worte, Gefühle, Emotionen sowie auch unser Handeln eine Auswirkung auf andere sowie auch auf unseren physischen Körper; und andersrum haben die Frequenzen, die andere aussenden auch eine Auswirkung auf uns.

Dies kann sich sowohl positiv, so wie auch negativ auf uns auswirken.

Doch wie schützen wir uns davor, dass es negative Folgen für uns hat?

Was sind die größten Energieräuber und wie vermeiden wir sie und wie schützen wir uns vor den sogenannten Energievampiren und wie erschaffen wir positive Energie, die sich sowohl positiv auf uns, unseren Körper sowie auch auf unsere Umwelt auswirkt?

Das alles erfährst jetzt in der:

Top 10 der größten Energieräuber

1.     Negative Gedanken & Worte

Einer der aller größten Energieräuber überhaupt sind unsere eigenen negativen Gedanken sowie auch Wörter und die ganzen tiefsitzenden dazugehörigen Glaubenssätze, die tief in uns verankert sind.

Denn Gedanken und Wörter sind nichts anderes als Energien.

Es sind Energien, die wir aussenden und mit denen wir auch Materie erschaffen.

Die meisten Menschen denken tagein tagaus einen Haufen negativer und unwahrer Gedanken. Es können diverse Gedanken sein, wie z.B. angstbasierende Gedanken, sich sorgenmachende Gedanken.

Diese Gedanken wirken sich negativ auf unseren Körper aus und rauben uns jede Menge Energie, denn durch die Interaktion unserer Gedanken entstehen Gefühle.

Ja nachdem, was wir denken, entstehen positive oder negative Gefühle. Durch erhebende, freudvolle und positive Gedanken entstehen positiv Gefühle. Und diese wiederum haben auch eine positive Wirkung auf unseren physischen Körper. Durch viele positive Gedanken erhöhen wir die Schwingungen in unserem Körper.

Bei negativen Gedanken wiederum spannt sich der Körper an. Bei allen Gedanken, die mit den Worten >>ich muss<< beginnen, reagiert der Körper mit Druck, denn >>ich muss<< sind druckmachende Gedanken. Wenn Du öfters druckmachende Gedanken denkst, wie „Ich muss dies oder jenes“, führt es zu Migräne, Kopfschmerzen, sowie Bandscheibenvorfällen und Dein Körper reagiert mit Anspannung und Energieverlust.

Und wenn Du positive Gedanken hast und Deinem Leben in einer Haltung der Freude, Liebe und Dankbarkeit begegnest, dann reagieren Deine Körperzellen entsprechend auf diese Schwingungen und danken mit Gesundheit und positiver Energie.

Du fragst Dich nun sicherlich, wie Dein Körper auf Deine Gedanken reagieren kann?

Wusstest Du, dass der Mensch zu 70 % aus Wasser besteht?

Dr. Masaru Emoto hat durch weltweite zehntausende von Wasseruntersuchungen herausgefunden, dass Wasser nicht nur gute und schlechte Informationen, Musik und Worte, sondern auch Gefühle und Bewusstsein speichert.

Dr. Emoto hat auch herausgefunden, dass gesundes Wasser sechseckige Kristallstrukturen bildet und krankes Wasser nicht.

Und weil auch unser Körper zu 70 % aus Wasser besteht, speichert er all unsere Gedanken, Gefühle und Emotionen. Und je nachdem was Du denkst, reagiert der Körper (Deine Zellen) auf diese Schwingungen der Worte. Z.B. bei negativen Gedanken mit Enge, Schwere, Druck und Energielosigkeit und bei positiven Gedanken mit Weite, Leichtigkeit und dadurch, dass Du den Energiefluss erhöhst und die Energie durch die wundervollen Kristalle, die durch positive Gedanken entstanden sind, besser in unsere Zellen, unser Bindegewebe und unsere Faszien transportiert werden können.

Durch unsere Gedanken und die dadurch entstehenden Gefühle und Emotionen beeinflussen wir also auch unser Faszien auf positive oder negative Weise.

Denn in den Faszien sitzen unsere feinstofflichen Energiebahnen bzw. Meridiane, wie sie in der traditionellen Chinesischen Medizin bezeichnet werden. Aus Sicht der Chinesischen Medizin fließt Qi (Energie) in den Meridianen (Leitbahn des Qi). Diese Meridiane verlaufen in den Faszien, die überwiegend aus Kollagen und Elastin bestehen, und formgebend alle Muskeln und Organe umhüllen.

Negative Gedanken sowie auch Stress verursachen Blockaden in den Energieleitbahnen und dadurch entstehen auch Verklebungen und Verhärtungen in unseren Faszien.

Diese wiederum verursachen oft starke Verspannungen und Rückenschmerzen.

Beobachte ab jetzt immer mal, was Du den ganzen Tag lang denkst und wie Dein Körper sich anfühlt.

FAKT IST:

Durch negative Gedanken verursachen wir selbst unsere Energieblockaden in unserem Körper und schneiden uns selbst von unserer positiven Energie ab!

Wir sind also Energievampire und saugen uns selbst unsere eigene Energie weg 😉

P.S.

Einige Tipps wie Du die Energie Blockaden wieder auflösen kannst, erfährst du noch in diesem Beitrag, in den 8 Tipps, wie Du Dich vor Energieverlust schützt und positive Energie aufbaust (am Ende des Blogbeitrags).

2.   Du hegst andern gegenüber jede Menge GROLL

und kritisierst und lästerst ständig über andere Menschen.

Groll mit uns herumtragen ist wie das Greifen nach einem glühenden Stück Kohle in der Absicht, es nach jemandem zu werfen. Man verbrennt sich nur selbst dabei.“

-Buddha-

Denn erinnere Dich daran: Wir sind wie durch ein Lichternetz energetisch verbundene Wesen. Wir sind alle eins.

Durch Groll, negative Kritik sowie durch negatives Reden und Lästern über andere, schneidest Du Dich selbst von jeglicher guten positiven Energie ab.

Denn jeder Groll, jede Kritik und jedes Lästern fällt auf Dich selbst zurück, weil Du und alle anderen eins sind und es niemanden außer Dir gibt und Du im Endeffekt den Groll nur Dir selbst gegenüber hegst und schlecht über Dich selbst spricht und es durch Energieverlust auf Dich selbst zurück fällt 😉

Denn wenn man Groll gegen jemanden hegt, dann ist man sauer auf diesen und verspürt eine gewisse Abneigung.

Und diese Abneigung hast Du in Wahrheit nur Dir selbst gegenüber. Denn der andere ist nur Dein Spiegel.

Denn eines der  Spiegelgesetze lautet:

Alles, was mich am Anderen stört, ärgert, aufregt
und in Wut geraten lässt und ich anders haben will
habe ich selbst in mir.
Alles, was ich am Anderen kritisiere und bekämpfe oder verändern will, kritisiere, bekämpfe oder unterdrücke ich in Wahrheit in mir
und hätte es gerne anders.“

Du siehst, Du schneidest Dich dadurch nur selbst von jeder positiven Energie ab.

Denn erinnere Dich daran: Jeder Gedanke ist Energie und durch diese Energie verursachst Du eine Schwingung und sendest diese auch aus.

Dass, worauf Du Deine Aufmerksamkeit richtest, wirst Du auch in Deinem Leben erleben.

Denn ein weiteres Naturgesetz lautet:

Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Das, worauf Du Deine Aufmerksamkeit richtest, wirst Du in Deinem Leben erleben.

Spürst Du Dir selbst und anderen gegenüber Liebe und Freude und hast positive Gedanken, wirst Du dies auch in Deinem Leben erleben.

Richtest Du allerdings Deine Aufmerksamkeit auf das Kritisieren und negatives Rede, fällt auch das auf Dich zurück und Du saugst Dir dadurch selbst Deine Energie wie ein Vampir weg 😉

Das ist übrigens einer der Gründe, warum in der Bibel steht:

Liebe Deinen nächsten so wie dich selbst“                   (Galater 5/14)

Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihr  ihnen auch. Das ist das Gesetz und die Prophenten“ (Matthaueus 7/12)

„Denn alle Gesetze werden in einem Wort erfüllt, in dem:

 „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“

Wenn du diese Gesetze erkannt hast, wirst du Folgendes verstehen:

  • Wenn Du Dich selbst kritisierst oder verurteilst,
    dann werden Dich andere kritisieren und verurteilen.
  • Wenn Du Dich selbst verletzt,
    dann werden Dich andere verletzen.
  • Wenn Du Dich selbst belügst,
    werden Dich andere belügen.
  • Wenn Du Dir selbst gegenüber nicht verantwortlich handelst,
    dann werden andere unverantwortlich gegen Dich sein.
  • Wenn Du Dich selbst beschuldigst,
    werden Dich andere beschuldigen.
  • Wenn Du selbst nicht auf deine Gefühle achtest,
    wird niemand auf Deine Gefühle achten.
  • Wenn Du Dich selbst liebst,
    werden Dich auch andere lieben.
  • Wenn Du Dich selbst respektierst,
    dann werden Dich auch andere respektieren.
  • Wenn Du Dir selbst vertraust,
    dann werden Dir auch andere vertrauen.
  • Wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist,
    werden auch andere ehrlich zu Dir sein.
  • Wenn Du Dir selbst Anerkennung schenkst,
    dann werden Dir auch andere Anerkennung schenken.
  • Wenn Du Dich selbst schützt,
    werden Dich auch andere schützen.
  • Wenn Du Dich an Dir selbst erfreust,
    dann werden sich auch andere an Dir erfreuen.

3.   Du bist ständig am Jammern und / oder hältst Dich in einer Gesellschaft von Jammertaler auf

>>Es gibt viele Wege zum Glück und einer davon ist, endlich  aufzuhören, zu jammern.<<

Wir leben mittlerweile in einer Jammergesellschaft. Über alles wird sich ständig beklagt und rumgenörgelt.

Mal ist es über die Arbeit, dann über den Kollegen, das nächste Mal über den Partner und dann wieder über einen Freund oder eine Freundin und am meisten meckert der Mensch über das Wetter. Wenn man mal einen schlechten Tag hat, schlecht drauf ist, Kopfschmerzen hat und etwas mal nicht läuft, dann ist das Wetter dran schuld. Es ist einfach, alles auf das Wetter zu schieben, denn es kann sich ja schließlich nicht wehren!

Mensch, das Wetter ist nur das Wetter und das Wetter kann auch nichts für Deine Probleme!

Jetzt mal ganz ehrlich, kennst Du das auch? Ständig rumzunörgeln und Dich ständig zu beklagen, wenn mal etwas nicht läuft?
Zugegeben das jammern war auch mir eine Zeitlang nicht fremd, doch irgend wann habe ich begriffen und erkannt, was für ein Sinn hinter dem jammern steckt und habe dieses Muster umgehend geändert, warum du dass auch tun solltest verrate ich Dir gleich;)

Gehörst Du wohlmöglich auch zu einem der oft jammert? Erwischst Du Dich auch ab und zu bei Freunden oder Arbeitskollegen etc. über dich selbst oder über andere zu jammern, zu nörgeln und dich zu beklagen?

Vielleicht hast Du aber auch einige Freunde, Verwandte oder Bekannte, dich sich bei Dir ständig auskotzen, jammern, und sich ständig beklagen.

Hast Du schon mal beobachtet, wie Du dich nach einem Gespräch fühlst, nach dem Menschen dir Ihr ganzes Leid ausgeschüttet haben, und sich beklagt haben, das sie so arm dran sind, z.B. weil sie irgend welche Krankheiten haben, oder von anderen Menschen immer schlecht behandelt werden, oder gemobbt werden, es mit den Partnern nicht läuft, Ihre Freunde so schlecht zu Ihnen sind, und sie dir erzählen das ihnen ständig so viel negatives wieder fährt.

Mal ganz ernsthaft, wie fühlst Du Dich nach so einem Gespräch?

Hast Du Dir schon mal ernsthaft die Frage gestellt, warum Menschen so viel Jammern?

Und was der Sinn des ganzen Gejammers ist?

Wusstest Du, dass man durch das Jammern anderen Menschen die Energie leer saugt?

Und Du durch das viele Jammern entweder selbst anderen ihre Energie leer saugst, oder wiederum andere Menschen, die sich ständig beklagen und bemitleiden, Dir Deine Energie leer saugen.

Warum, das so ist verrate ich Dir gleich im nächsten Punkt 😉

Aber einen wichtigen Tipp gebe ich Dir schon mal vor ab!

Halte Dich unbedingt von Menschen, die sich ständig beklagen sowie bemitleiden und Dir ständig erzählen, wie schlecht es Ihnen geht und ständig Opfer irgendwelcher Umstände sind, unbedingt weit fern, ganz egal, ob es Deine Familie, beste Freunde etc. sind.

Vielleicht argumentierst Du grade, dass es egoistisch ist und dass man für einen Freund, dem es schlecht geht, doch da sein müsste?

Dazu sage ich Ja und Nein. Ich sage nicht, dass Du nie für einen Freund, der mal z.B. Liebeskummer hat, nicht mal da sein sollst. Aber beobachte mal bitte, ob sich dieser Freund / Bekannte etc. sich auch meldet, wenn es ihm / ihr gut geht und ob es da ein gesundes Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen gibt (mehr dazu in Punkt 9.), oder ob der andere sich immer nur meldet, wenn es ihm oder ihr schlecht geht, und das vielleicht sogar sehr oft vorkommt.

Denn dann handelt es sich eindeutig um einen ENERGIEVAMPIR!

Es ist absolut nicht egoistisch, sich von solchen Menschen fern zu halten, ganz im Gegenteil, es mangelt Dir an eigener Verantwortung sowie an Selbstliebe, wenn Du Dich ständig mit solchen Menschen aufhältst, die Dir Deine Energie leer saugen!

Denn wenn Du Dich nicht um Dich selbst kümmerst, wer sollte es den sonst tun?

Wie würdest Du Dich verhalten, wenn Du z.B. Kinder hast, und du weißt, andere zapfen an ihrer Energie; würdest Du es zulassen oder würdest Du sie schützen?

Ich gehe mal stark davon aus, Du würdest sie schützen ;).

Genauso, wie Du Deine Kinder oder andere Menschen schützen würdest, so solltest Du Dich aus Eigenliebe selbst schützen und Verantwortung für Dich selbst übernehmen!

Ganz abgesehen davon, dass es wichtig ist, Dich vor Energieraub zu schützen, hilfst Du diesen Menschen noch nicht mal, wenn Du ihnen ständig erlaubst, ihren seelischen Müll bei Dir abzuladen.  Und weißt Du, warum das so ist?

1.      Frage Dich mal ernsthaft, was ihnen das Jammern überhaut bringt? Ändert sich durchs Nörgeln irgendetwas? In Wahrheit gibt es nur drei Möglichkeiten etwas zu ändern, wenn einem eine Situation nicht gefällt ;).

LEAVE IT / LOVE IT / OR CHANGE IT

Alles andere ist Bullshit (sorry für die Wortwahl) und hat noch nie einen weitergebracht! Bis auf, dass sie einem die Energie leer saugen und sich zwischenzeitlich damit auftanken, haben sie dadurch keine Situation geändert und in Wahrheit wollen diese Menschen auch nichts ändern. Und so sind wir auch schon beim nächsten Punkt ;).

2.    Energievampire sind meistens Menschen, die weder Tipps noch Ratschläge annehmen und nichts Anderes wollen, als Dir Deine Energie leer zu saugen und ihren seelischen Müll loszuwerden.

Übrigens heißt das nicht, dass Energievampire schlechte Menschen sind. Es ist diesen Menschen ja auch meistens gar nicht bewusst, dass sie anderen Ihre Energie rauben. Aber sie haben einfach nicht gelernt, selbst für ihren Energiehaushalt zu sorgen und die Energie aus ihrer eigenen Quelle und aus der eigenen Liebe herzustellen und hängen stattdessen in ihren Mustern fest.

Und wenn Du ihnen immer gestattest, ihren seelischen Müll bei Dir abzuladen und Du Dir Deine Energie rauben lässt, bist Du nicht nur unverantwortlich Dir selbst gegenüber, sondern Du schadest auch dem anderen, denn Du verhinderst, dass andere ihrer eigenen Muster erkennen und verhinderst somit auch jeglichen Entwicklungsprozess des anderen.

Was kannst Du nun stattdessen tun?

Weise sie liebevoll auf ihre eigenen Muster hin und darauf, dass Dir solche Gespräche einfach nicht guttun.

Klar kann es passieren, dass der oder diejenige verständnislos, vielleicht sogar verärgert, sauer oder beleidigt reagiert, aber das ist die einzige Weise, wie diese Menschen selbst ihre Muster erkennen können und Du gibst ihnen dadurch die Chance, ihre Muster zu ändern oder sich vielleicht sogar professionelle Hilfe zu suchen, um ihre Muster aufzulösen.

Wenn Du andere auf Ihre Muster hinweist, dann achte unbedingt darauf, dem anderen keinen Vorwurf zu machen (denn wie bereits erwähnt, sind es keine schlechten Menschen, sie stecken einfach nur in einem Muster fest), sondern weise den anderen nur ganz liebevoll darauf hin.

Falls Du den anderen nicht drauf hinweisen möchtest ist es auch Okay. Dann ziehe Dich einfach zurück und meide Ihre Gesellschaft oder zumindest die negativen Gespräche. Du bist ja schließlich niemandem Rechenschaft schuldig!

Aber nun verrate ich Dir in meinem nächsten Punkt erstmal, in was für Mustern diese Menschen feststecken und warum solche Menschen ständig jammern und war für einen Sinn das Ganze hat  :-) .

4.   Co-Abhängigkeit & Kontrolldramen rauben Dir jede Menge Energie

Als Kinder waren wir auf die Liebe unserer Eltern angewiesen… Doch kaum jemand hat bedingungslose Liebe kennen gelernt.

Und da Liebe lebensnotwendig ist, haben die meisten in der Kindheit Muster aufgebaut um Energie zu ziehen.

Die meisten haben nicht gelernt, die Energie aus der göttlichen Quelle wie z.B. durch eigene Liebe und Meditation zu zapfen!

Erinnerst Du Dich an Dr. Masaru Emoto in Punkt 1., der das Wasser getestet hat und beobachtet hat, dass Wasser auf Gedanken, Worte, Gefühle, Emotionen und akustische Schwingungen reagiert, indem es bei positiven Emotionen Kristalle bildet, während es bei negativen chaotische Strukturen zeigt.

Hierzu gibt es auch ein

Reis-Experiment

Dr. Emoto platzierte gekochten Reis in drei Behältern. Auf den einen Behälter schrieb er ”Danke” und auf den anderen ”du Narr/Dummkopf” und auf den anderen wiederum das Wort „Gleichgültigkeit“. Dann bat er Schulkinder, jeden Tag, wenn sie an den Behältern vorbeigehen, die Wörter auf den Etiketten laut zu sagen. Der Reis mit dem Wort Gleichgültigkeit wurde kein bisschen beachtet. Nach 30 Tagen hatte sich der Reis in dem Behälter mit den positiven Gedanken kaum verändert, während der Reis, der keine Aufmerksamkeit bekam und mit dem Wort „Gleichgültigkeit“ beschriftet war, als erstes noch vor dem Reis mit den Wörtern „du Narr/Dummkopf“ verfault und verschimmelt war.

Welche Erkenntnisse können wir nun daraus gewinnen?

Was muss z.B. mit Kindern passiert sein, die ohne eine liebevolle Zuwendung aufgewachsen sind?

Sie haben gelernt, sich die Aufmerksamkeit (Energie) auf eine andere Art und Weise zu ziehen.

Einige Muster sind also dadurch entstanden, dass Kinder nicht die nötige Aufmerksamkeit bekommen haben, die sie sich gewünscht haben. Um diese Aufmerksamkeit (Energie) zu erhalten, entwickeln Kinder Strategien, um sie auf sich zu ziehen.

Hier ein Beispiel:

Angenommen, Du lebst als Kind in einer Familie, in der Deine Eltern viel arbeiten und nur wenig Zeit für Dich haben. Du erhältst also nicht die gewünschte Liebe und Aufmerksamkeit. Wie im Kindesalter üblich, erkrankst Du an einer typischen Krankheit, wie z.B. Mums oder Windpocken. Und wie durch ein Wunder sind Deine Eltern auf einmal ganz für dich da… Sie kümmern sich um Dich…

Dann spielst Du und fällst ab und zu hin und einmal stürzt Du so heftig, dass Du Dich ernsthaft verletzt und bekommst erneut viel Aufmerksamkeit, die Du sonst nicht bekommst…Was glaubst Du, lernst Du durch diese Situation? Was erlebst Du also in Deiner Kindheit?

Du lernst, dass Du immer die volle Aufmerksamkeit und Liebe bekommst, wenn Du krank oder verletzt bist.

Und Du wirst im Laufe Deines Lebens häufig krank und hast ein labiles Immunsystem. Dadurch entwickelt sich eine unterbewusste Überzeugung: „Ich bekomme Liebe und Aufmerksamkeit, wenn ich krank bin.“ Diese Überzeugung wird zu einer „unterbewussten Strategie“ und so zu einem „Verhaltensmuster“, das sich bis ins hohe Alter fortführt. Dummerweise verselbständigt sich dieses Verhaltensmuster ist dann zu Deiner „Matrix“ geworden. Wenn Du z.B. in Deinem Leben auf Situationen triffst, in der Du nicht genügend Aufmerksamkeit und Liebe bekommst, schaut Dein Unbewusstes durch seinen Filter, interpretiert die Situation und wird wohl was machen? Krank werden! Das war nur ein Beispiel. Durch diese Überzeugungen und Verhaltensmuster, die wir entwickelt haben, sind wir geprägt und sie lassen uns täglich im Hamsterrad laufen.

Meistens sind uns diese unterbewussten Überzeugungen nicht mehr bewusst, doch wir verhalten uns heute im Erwachsenalter immer noch so, wie wir geprägt wurden und ziehen Aufmerksamkeit und Energie durch unsere Verhaltensmuster. Einer dieser Muster ist das ständige rumjammern, und rumnörgeln ;).

Der Sinn und Zweck hinter dem ganzen Gejammere ist also nur der, anderen Energien rauben, die wir nicht mit eigenen Resourcen und Quellen herstellen und vor allem auch beibehalten können 😉

Du siehst in jedem von uns steckt ein Energie Vampir ;).

Doch sind wir uns dessen bewusst, können wir lernen, unsere Verhaltensweisen zu erkennen und sie zu ändern und die Energie aus der allgegenwertigen Quelle der Liebe zu ziehen sowie auch durch andere Methoden. Mehr zu diesen Methoden erfährst Du am Ende dieses Blog Beitrages 😉

Falls Dich das Thema Kontrolldramen und Co-Abhängigkeiten interessiert und Du mehr erfahren möchtest, empfehle ich Dir das Buch „Die Prohehezeihung“ von Celestine, von James Redfield.

5.    Du hältst Dich in falscher Gesellschaft auf und wirst in den Sog der anderen mit hineingezogen.

Wie in den obigen Punkten bereits beschrieben, haben Menschen jede Menge Muster und Verhaltensweisen gelernt, um an die nötige Energie ran zu kommen, die sie brauchen.

Wir alle sind für uns selbst verantwortlich. Darum achte unbedingt darauf, in was für einer Gesellschaft Du Dich aufhältst, was für einen Freundeskreis Du hast etc.

Kennst Du das, Du hältst Dich mit Freunden bzw. in einer Gesellschaft auf, in der Menschen nur am nörgeln sind, sich auskotzten, wie schlecht doch ihr Leben läuft und dann fangen sie an, über andere zu lästern. Du möchtest eigentlich nicht mitmachen und erwischst Dich dabei, dann auch selbst mitzumachen und fängst selbst an, andere zu kritisieren, obwohl Du es gar nicht wolltest und fragst Dich, was mit dir los ist, weil Du ja sonst eigentlich nicht so drauf bist.

Willkommen im Sog der Massenenergie 😉

Denke an eines der wichtigsten Naturgesetze:

ENERGIE FOLGT DER AUFMERKSAMKEIT

Schnell ziehen diese Menschen Dich in ihrem Bann mit hinein, in den Sog der Energievampire, die sich gegenseitig ihre Energien leer saugen!

Deshalb halte Dich unbedingt von Menschen fern, die ständig jammern und über andere Menschen schlecht reden und vermeide auch unbedingt selbst jegliches jammern und nörgeln sowie das Lästern über andere Menschen, um auch nicht anderen Menschen ihre Energie abzuzapfen 😉

6.   Einkaufszentren sind die absoluten Energieräuber, denn dort wimmelt es massenhaft an Energievampiren!

Bestimmt hast Du es schon erlebt, dass Du Dich nach dem Besuch eines Einkaufszentrums total ausgelaugt gefühlt hast? Der Grund hierfür ist, dass Deine feinstoffliche Energie verloren ging dadurch, dass sie von Menschen, die energetisch schwach sind, unbewusst „abgezapft“ wurde.

Wir geben unbewusst unsere Energie in die Umwelt und an Menschen ab, deren Energieniveau niedriger ist als unseres.

Die Energie ist immer bestrebt, im Gleichgewicht zu sein. Dieser Ausgleich ist ein Naturgesetz. Für Menschen, die ein sehr hohes Energieniveau haben und sich in einer Umgebung mit sehr niedrigem Niveau aufhalten, bedeutet das, dass sie einen enormen Abfall ihres Wohlbefindens erleben.

Die Menschen, die ein hohes Energieniveau haben, sind aber nicht verpflichtet, die eigenen Energien wieder zu verstreuen. Wir können Menschen und auch Tieren mehr helfen, wenn wir als stabile Energieträger als Vorbild und als Berater zur Verfügung stehen.

Menschen, die einen niedrigen Energiepegel haben, suchen förmlich nach Kontakten mit Menschen, die „ihnen gut tun“, meist auf Kosten des Gebenden, der irgendwann vielleicht den Kontakt zu dieser Person meidet, ohne genau erklären zu können, warum.

Nicht nur die bloße Anwesenheit einer energielosen Person „zieht“ Energie, sondern die Themen, um die solche Personen kreisen. Sie sind meist geprägt von negativen Gefühlen wie Angst, Schuld, Ärger, Wut, Hass, Trauer, Kummer, Hoffnungslosigkeit, Verachtung, Vergleich, Stolz, Urteil, Neid etc.

Denke immer dran: Energie folgt der Aufmerksamkeit  :-)

Deshalb halte Dich von solchen Gesprächsthemen unbedingt fern und richte stattdessen Deine Aufmerksamkeit lieber auf Vertrauen, Liebe, Freude, Verständnis, Akzeptanz, Gelassenheit, Vergebung, Neutralität, Mut und Optimismus., Dadurch erhöht sich Dein Energieniveau automatisch.

Da wir alle immer wieder mit Menschen in Kontakt treten müssen, sei es privat oder beruflich und wir nicht wissen können, wie es ihnen geht und weil wir uns an Plätze und in Begebenheiten begeben müssen, die wir nicht einschätzen können, ist es wichtig, sich selbst einen energetischen Schutz aufzubauen.

Wie Du das tust, verrate ich Dir gleich in meinen 8 Tipps 😉

7.    Das Unterdrücken Deiner Sehnsüchte sowie Deiner Herzenswünsche und Deiner Bedürfnisse ziehen Dir jede Menge Energie und machen Dich depressiv und krank!

Sehnsucht ist ein zentrales Gefühl, eigentlich das zentrale Gefühl in unserem Herzen. Dennoch verbannen wir manche Sehnsucht daraus, weil wir sie für unerfüllbar, verboten oder lächerlich halten.

Sehnsucht zu unterdrücken bedeutet, den Kontakt zur Seele zu unterbrechen, und geht immer mit Verlust von Energie und Lebensfreude einher.

Die meisten unserer Sehnsüchte unterdrücken wir, weil wir ihre Erfüllung für unmöglich halten.

Doch den meisten ist nicht bewusst, dass diese Sehnsucht ein Impuls der Seele ist. Die Seele hat einen Grund für diese Sehnsucht, deshalb sendet sie diesen Impuls.

Doch der Verstand hat seine Programme, Muster und Prägungen aus der Vergangenheit. Deshalb unterbindet er den Impuls.  Der Verstand entscheidet nicht wirklich aktiv. Er spürt den Impuls und hat zwei Möglichkeiten:

Er kann ihn durch sich hindurch wirken lassen und in Handlung umsetzen. Oder er kann dem Impuls widersprechen und die Handlung unterdrücken.

Doch das Unterdrücken unserer Herzenswünsche und Sehnsüchte zieht uns jede Menge Energie und macht uns auf Dauer depressiv und stumpf.

Durch das Ignorieren unsere Sehnsüchte ziehen wir uns also selbst wieder jede Menge Energie 😉

Doch was können wir tun?

Es ist ganz einfach ;). Entscheide Dich, dem Ruf Deines Herzens zu folgen, ganz egal, was es ist, ob es eine Reise ist, die Sehnsuch nacht einen ganz bestimmten Menschen, oder vielleicht Deine Berufung zu finden und ihr zu folgen.

Wenn Du diesem Ruf folgst, wird es Dir jede Menge Kraft und Energie schenken 😉

Triff also die richtige Entscheidung ;). Und somit sind wir schon beim nächsten Punkt.

8.   Du hast Angst, Entscheidungen zu treffen und meidest sie und das raubt Dir jede Menge Energie.

Kennst Du das auch, dass Du bei jeder Entscheidung abwägst und Dich einfach nicht entscheiden kannst?

Zugegeben – das ist mir als Sternzeichen Waage Geborene auch nicht fremd ;).

Doch das ständige hin und her raubt uns nicht nur jede Menge Energie, sondern auch unseren inneren Frieden.

Doch wenn wir gelernt haben, auf unsere Intuition sowie auf unser Bauchgefühl zu hören und lernen Entscheidungen zu treffen, die sich stimmig anfühlen, fällt uns ein Stein vom Herzen und wir fühlen uns erleichtert und spüren dadurch neuen Elan und wie die bisher blockierte Energie ins Fließen gerät.

Doch wie entscheiden wir uns richtig?

Es ist ganz einfach: Dein Körper weiß, was das Richtige ist ;).

Du fragst Dich nun sicherlich, wie und woher Dein Körper weiß, was das Richtige ist?

Kennst Du die Redewendung >>Etwas aus dem Bauch heraus zu wissen<< ? Dein Magen liefert Dir tatsächlich ein sehr gutes Barometer. Wenn Du also mit dem, was Deine Seele über die Zukunft weiß, in Kontakt kommen möchtest, dann hör auf Deinen Bauch! Denn der kennt die Wahrheit bereits. Wie oft hast Du schon im Voraus in gewissen Situationen ein schlechtes Gefühl gehabt und Dir dann hinterher gesagt: „Hätte ich doch bloß auf mein Bauchgefühl gehört?“ Und wie oft hattest Du bei einer Sache ein gutes Gefühl und hast Dich damit nicht getäuscht?

Du siehst, Dein Körper ist sehr intelligent und weiß immer schon vor Deinem Verstand, was für Dich gut ist und was nicht. Probiere es doch mal aus. Wenn Du beim nächsten Mal eine Entscheidung treffen möchtest und Dir unschlüssig bist, dann frag doch mal Deinen Körper.

Die KINESIOLOGIE nutzt übrigens unsere MUSKELN als Instrument, um die >>KÖRPERWAHRHEIT>> hinsichtlich unserer physischen Gesundheit aufzudecken.

Viele Heiler so wie auch Coaches nutzen den kinesiologischen Muskeltests mittlerweile auch um >>unterbewusste Überzeugungen und  Glaubenssätze<< festzustellen!

9.   Du sorgst nicht für Ausgleich und befindest Dich im Ungleichgewicht. Das raubt Dir jede Menge Energie!

Das Leben sucht immer nach einem Ausgleich, ob es um das TUN und um das SEIN geht, oder um das GEBEN und NEHMEN.

Bei der Mehrheit der Mensch herrscht ein großes Ungleichgewicht sowohl zwischen dem TUN und dem SEIN sowie auch beim GEBEN und NEHMEN und dadurch rauben Menschen sich selbst aber auch anderen jede Menge Energie!

Schauen wir uns mal alle Aspekte an.

Geben und Nehmen in Einklang bringen

Gibst Du viel oder nimmst Du noch?

Hast Du schon mal beobachtet, ob das Geben und das Nehmen bei Dir im Einklang ist?

Wenn nicht, dann solltest Du es schleunigst tun ;).

Denn ganz egal, ob Du zu viel gibst oder nimmst, es raubt Dir jede Menge Energie, wenn Du nicht für Ausgleich sorgst 😉

Es gibt Menschen, die sehr viel geben und anderen Menschen sowie der Umwelt dienen, während es Menschen gibt, die ständig nur verlangen und für so gut wie keinen energetischen Ausgleich sorgen.

Die Energie des Gebens

Textbibel 1899

Gebt, so wird euch gegeben. Ein gutes, gestopftes, gerütteltes überfließendes Maß wird man euch in den Schoß geben; denn mit welchem Maß ihr messet, wird euch wieder gemessen werden“

Im Geben liegt ein großer Segen

Wir alle haben ganz viel zu geben. Ganz egal wie arm sich der ein oder andere fühlen sollte, denn geben kostet nichts. In jedem von uns stecken ganz natürliche von Gott gegebene Resourcen. Jeder hat von Gott ein Geschenk bekommen, eine ganz natürliche Gabe, die in jedem von uns steckt. Und in jedem steckt ein unterschiedliches, ja ein einmaliges Geschenk.

Das Geben ist eine göttliche Tugend und einer der Gründe, warum sich viele Seelen hier auf dieser Erde inkarniert haben.

Die Yogaphilosophie spricht vom DHARMA, unserer Pflicht und unserem Lebensgesezt.

Die Bagavat Gita

ist eine der heiligen Schriften des Hinduismus, die mit der Bibel gleichzusetzen ist, schreibt über das SVADHARMA und dass jeder, der sich hier auf Erden inkarniert ein Svadharma hat.

DHARMA bedeutet Pflicht, Lebensgesetz, das rechte Maß, Tugend, Rechtschaffenheit, Wahrhaftigkeit und ist das Gute in allen Dingen.

SVADHARMA (sva heißt eigen) ist unsere jeweilige individuelle Ausprägung dieses Lebensgesetzes und umfasst unsere ganz besonderen Talente und Aufgaben, unsere BERUFUNG im Leben, das, was unserem Wesen gemäß ist und uns entspricht!

Und es gibt einen Grund warum jeder von uns ganz besondere Geschenke und Talente mit sich bringt.

Wir haben diese Geschenke bekommen, nicht um sie nur für uns zu behalten, sondern auch um sie mit anderen zu teilen und der Menschheit zu dienen und etwas zu geben.

Es können auch nur Kleinigkeiten sein, mit denen wir unsere Mitmenschen bereichern.

Die meisten sind sich über Ihr eigenes Geschenk, Ihr Gott Gegebenes Talent nicht bewusst, sie kennen Ihr Genius nicht.

Doch jeder ist ein Genie.

Mein aller liebstes Zitat ist:

Jeder ist ein Genie, doch wenn du einen Fisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, wird er sein ganzes Leben glauben, daser dumm ist“

Fakt ist, dass jeder ein ganz besonderes Genius, bzw. Geschenk in sich trägt um es mit der Welt zu teilen.

Nun fragst Du Dich sicherlich, was das Ganze mit dem Energiethema zu tun hat?

Ganz einfach, wenn Du diese Gaben nutzt und sie mit der Menschheit teilst, wirst Du zu einer ganz besonderen Energiequelle.

Erinnere Dich daran: Wir sind ja alle eins. Und alles, was wir für andere tun, tun wir im Endeffekt für uns. Und dadurch fließt uns enorm viel Energie wieder zu.

Du befindest Dich in Deinem Element, dienst anderen und somit auch Dir selbst (denn es gibt keinen anderen außer Dich 😉 ) und ziehst dadurch ganz viel Energie.

Doch das Ganze hat einen kleinen Haken, denn es funktioniert auch nur so lange, wie Du Dich in der richtigen Balance von Geben und Nehmen befindest ;).

Denn wenn Du zu viel Gibst, aber nicht empfängst, bist Du schnell aus dem Gleichgewicht und wirst spüren, wie Du Dich schnell kraftlos und energielos fühlst ;).

Menschen, die nur geben, geben, geben, leiden unter einen sogenannten:

Helfer-Syndrom

Sie fühlen sich im Grunde genommen wertlos und sehen ihren Wert darin, anderen Menschen zu helfen und viel zu geben. Aber unbewusst sind sie es sich selbst nicht wert, auch mal die Geschenke des Lebens anzunehmen und vergessen ihre eigenen Bedürfnisse und laufen deshalb Gefahr, an Depressionen oder einem Burnout zu erkranken ;).

Diese Menschen sind schnell energielos und ziehen auch anderen Menschen ihre Energie, indem sie oft anderen Menschen ihre Hilfe aufdrücken.

Doch diese Energie, die sie anderen unbewusst geraubt haben, verlieren sie selbst wieder schnell, weil sie für keinen Ausgleich sorgen. Sie rauben sich also selbst wieder die Energie.

10. Du befindest Dich in einem Dual-Seelenprozess und Du und Deine Dualseele ihr saugt Euch gegenseitig Eure Energien leer ;).

Ein weiterer großer Energieräuber ist der Dual-Seelenprozess.

Dualseelen sind ein und die gleiche Seele inkarniert in zwei verschiedenen Körpern. Da sie ein und sie selbe Seele geteilt in zwei Körpern sind, verbindet beide ein unsichtbares Band und ein Energiefeld.

Wenn sich duale Seelen begegnen, kann diese Begegnung das ganze Leben verändern und auf dem Kopf stellen.

Diese Begegnung findet nicht zufällig statt, denn sie wird von der geistigen Welt und Engeln gesteuert.

Diese Begegnung dient einem gewissen Entwicklungsprozess einer Seele, die sich deshalb in zwei Körpern inkarniert hat, um die Illusion der „Trennung“ erleben.

Die meisten haben eine ziemlich romantische Vorstellung bei der Begegnung mit der Dualseele.

Es ist tatsächliche eine sehr spezielle Begegnung, denn es tauchen plötzlich ganz besondere Gefühle auf, die man sich nicht erklären kann und man erkennt sich in dem anderen.

Doch man erkennt in der Dualseele auch jeden einzelnen Schatten, was einen an die Grenzen bringen kann und wird. Es kommen alte Verletzungen aus der Kindheit hoch und die ganzen Glaubenssätze die man über sich und das Leben hat, werden einem total brutal widergespiegelt.

Genauso, wie die geistige Welt für diese Begegnung und ein „Kennenlernen“ gesorgt hat, genauso wird dafür gesorgt, dass sich ein Teil beider Seelen zurückzieht.

Dieser Teil der Seele wird auch Gefühlsklärer bezeichnet. Meistens ist der männlich Part der der Gefühlsklärer  und der weiblich Part ist die Seite des „Loslassers“.

Aber es gibt auch einige Ausnahmen, bei denen es anders rum ist und es weibliche Gefühlsklärerinnen gibt und männliche „Loslasser“. Es gibt sogar wenige gleichgeschlechtliche Dualseelen, bei dem trotzdem einer den Part des Gefühlsklärers hat und der andere den des Loslassers.

Doch  wie und warum rauben sich Dualseelen gegenseitig die Energie?

Sobald der Gefühlskläreranfängt, sich zurückzuziehen, und den Loslasser  in eine Warteschleife bringt, zapft er unbewusst sehr stark an den Energien des Duals.

Der Loslasser fühlt diesen plötzlichen Energieverlust und weiß nicht was ihm geschieht und fühlt sich plötzlich ausgelaugt und ausgepowert und weiß nicht warum das so ist, bzw. das der andere Dual an der Energie zapft ;-). Doch die geistige Welt weist einen schnell drauf hin, was passiert ist und wie man sich schützt ;-).

Während nun der Gefühlsklärer sich voller Energie fühlt und alles super zu sein scheint, vor seinen Gefühlen flüchtet und sich in Arbeit stürzt :-) .

Doch warum das Ganze, was hat das alles für ein Sinn, dass der Gefühlsklärer dem Loslasser die Energie wegzapft und sich zurückzieht?

Hier steckt ein ganz besonderer Lernprozess dahinter. Das kann für denLoslasser am Anfang sehr schmerzhaft sein.

Doch sobald der Loslasser gelernt hat sich abzugrenzen und Lernlektionen zu meistern (Abgrenzung ist eine davon), gewinnt der/die Loslasserin die Energie zurück, und positive Veränderungen im Leben entstehen, während dann dadurch das der Loslasser gewisse Lernlektionen meistert, die Energie zurückgewinnt und positive Veränderungen im Leben erlebt, wird nun der Gefühlsklärer dadurch, dass der Loslasser mit dem Lernprozess begonnen hat, der andere Dual in die Lernaufgaben geführt und plötzlich spürt er/sie diese Energielosigkeit und sie können sich teilweise sogar sehr depressiv fühlen, wenn er oder sie nicht die Lernlektionen angeht ;-).

Ziemlich schlau diese Begegnung. Wenn Du mehr wissen möchtest über neue Partnerschaften der neuen Zeit, sowie über den Dualseelen- / Zwillingsflammen-Prozess, dann verpasse unbedingt nicht meine nächsten Blog-Beiträge ;).

Denn da verrate ich Euch viel über Partnerschaften der neuen Zeit, warum alte Beziehungen immer mehr auseinandergehen bzw. warum es bei vielen Menschen nicht zu neuen Partnerschaften kommt und was die Lernprozesse der Dualseelen sind sowie was den Gefühlsklärer und den Loslasser ausmacht und was für Lernlektionen jeder hat und was passiert, wenn man diese meistert. Das alles erfährst Du in meinen nächsten Blogbeiträgen :-) .

Doch nun geht es erst mal weiter mit 8 Meister-Tipps, wie Du Dich vor Energieverlust schützen kannst und wie Du wieder neue Energie aufbaust, wenn du bereits unter Energieverlust leidest.

8 Meister-Tipps um neue Energie aufzubauen und wie Du diese Energie beibehältst

1.      Schutz aufbauen gleich am Morgen

Wie bereits in meinem Blog Beitrag beschrieben, sind wir  durch ein Lichternetz verbundene Wesen. Und wenn es dem einem oder anderen an Energie fehlt, zapft man unbewusst die Energie von anderen Menschen. Doch wir sind dem ganzen nicht hilflos Ausgesetzt. Wir können uns einen Energie Schutz aufbauen, um zu vermeiden das an unserer Energie gezapft wird.

Die aller effektivste Methode um dich vor Energieraub zu schützen, ist es Erzengel Michael um Hilfe zu bitten.

Erzengel Michael, ist der Engel des Schutzes und der uns Kraft schenkt wenn wir ihn drum bitten. Er ist ein sehr wundervoller Engel mit einer besonderen Energie. Er erscheint mit seinem goldenen Lichtschwert, und hat auch die Fähigkeit uns von allen Verstrickungen, Schwüren, Gelübde die wir in diesen so wie in anderen Inkarnation abgelegt haben zu lösen. Er trennt uns auch von allen (energetischen) Banden und Ketten die wir mit anderen Menschen haben. Solche Verstrickungen haben wir auch sehr oft mit unseren leiblichen Eltern, Geschwistern und sogar mit Ex-Partnern entstehen mit der Zeit Bänder, die einen miteinander verbinden. Erzengel Michael hilft uns also nicht nur dabei, uns vor Energieraub und uns allgemein im Leben zu schützen, sondern er hilft,  uns von all dem loszulösen.

Da wir aber alle einen freien Willen haben und die Engel nicht eingreifen dürfen, so lang sie nicht von uns gerufen und drum gebeten werden, ist es wichtig, Erzengel Michael zu rufen und ihn drum zu bitten, in Dine Aura zu treten. Bitte ihn, Dich in einem königsblauen Mantel zu umhüllen und Dich vor Energieraub aber auch allgemein zu schützen.

Wenn Du spürst, dass Du bereits viel Energie verloren hast und Dich sehr energielos fühlst, kannst du zum einen Erzengel Raphael rufen. Erzengel Raphael ist der Engel der Heilung. Erzengel Raphael erscheint in einem smaragdgünen Licht. Bitte ihn, Dich in dieses smaragdgrünen Licht einzuhüllen und auf allen Ebenen zu heilen und Dich mit neuer Energie zu versorgen. Erzengel Raphael ist auch der Engel der Freude und der Engel der Leichtigkeit, wenn Du ihn drum bittest, schenkt er dir auch Leichtigkeit und Freude.

Dazu kannst Du Erzengel Zadkiel rufen. Ihm ist die violettfarbene Flamme zu geordnet. Die violettfarbene Flamme wirkt extrem transformierend. Du kannst ihn rufen und Dir vorstellen, wie er mit seinem violettfarbenen Licht zu Dir kommt und alles transformiert, was Deinen Energiefluss blockiert. Wenn Du ihn darum bittest, kann er auch alte Muster und Glaubenssätze, die Dir nicht dienen, transformieren.

Für jeden Bereich im Leben gibt es diverse Engel, die uns in unseren Lernprozessen hier auf Erden unterstützen.

Wenn Du mehr über Engel erfahren möchtest, kannst Du sehr gerne diesen Beitrag auch kommentieren oder mich anschreiben. Gerne schreibe ich auch einen Blogbeitrag, wie die Engel mit uns wirken, welche Engel es gibt und wobei sie uns unterstützen können und möchten 😀 .

2.   Yoga und Meditation

Laden dich mit neuer und positiver Energie auf.

Yin Yoga hilft dir energetische Blockaden aufzulösen, damit die Energie wieder besser fließen kann, während beim Ashtanga Yoga durch die Ujayi Atmung und durch Aktivierung von Energieverschlüssen neue Energie in Deinen feinstofflichen Körper fließt. In der Meditation verbindest Du Dich direkt mit Deiner göttlichen Quelle, die Dich mit neuer Energie versorgt und des Weiteren beruhigst Du Deinen Geist und findest wieder zu Deiner Mitte.

3.   Bäume sind wundervolle Energieheiler

Halte Dich viel in der Natur auf, denn die Natur besitzt ganz natürliche Heilungskräfte. Nach einem kleinen Spaziergang in der Natur fühlen wir uns oft wie ausgewechselt.

Wenn  Du merkst, dass Du Dich sehr energielos fühlst, kannst Du Dich mit Hilfe eines Baumes von Fremdenergien lösen.

Denn Bäume sind alte und sehr weise Wesenheiten und sie besitzen besondere Heilungskräfte. In den Bäumen leben so gut wie immer alte Druiden, wir können den Bäumen auch Fragen stellen, und plötzlich wie aus dem Nichts bekommen wir Antworten ;).

Wenn  Du Dich also besonders energielos fühlst, gehe zu einem Baum nach Deiner Wahl. Du kannst entweder nur Deine Hände auf die Baumrinde legen und Dich dran legen oder aber auch den Baum umarmen. Stelle Dich mit Deinen Füßen direkt an den Baum und du wirst spüren, wie belastende Energie von den Füßen in die Erde abfließen und neue Energie in die Hände hinein fließen kann;). Probier es einfach mal aus, und lass Dich überraschen was passiert. Gerne kannst du mir berichten, was Du wahrgenommen hast :-).

4.   Salzbäder lösen uns von Fremdenergien und entgiften und reinigen den Energiekörper

Das Salzbad ist wie ein Wundermittel, um den Körper zu entgiften und die Aura von schädlichen Fremdenergien zu reinigen.

Es  ist absolut effektiv, wenn du das Gefühl hast, schwere und negative Energien aufgenommen zu haben.

Das Salzbad ist sehr wirksam bei der Reinigung des Energiekörpers sowie zur Entgiftung bei körperlichen Beschwerden.

Fülle eine Badewanne mit warmen (nicht heißem) Wasser, gebe ca. 250g Meersalz oder noch besser Himalaya Salz hinein.

Gebe einen Esslöffel Olivenöl, 3 Teelöffel Honig, etwas Zimt und/ oder Kardamon dazu und verrühre das Ganze.

Du kannst aber auch das basische Badesalz von Dr. Jentschura nehmen.  Das finde ich sogar am aller effektivsten, und hierfür brauchst Du es nicht mit Olivenöl und Co. zu vermischen, denn die basische Badesalz-Mischung von Dr. Jentschura (ist im Reformhaus erhältlich) besteht aus einer Mischung von verschiedenen ganz fein gemahlenen Edelsteinen (Achat, Kameol, Citrin, Chryspras, Chalcedon, Spaphir, Bergkristall und Onyx).

Diese Edelsteine wirken energetisch stark reinigend und laden Dich mit viel neuer Energie auf.

Hierfür brauchst du nur ca. 2-3 Esslöffel in ein Vollbad zu geben.

Setze Dich nun in die Badewanne hinein und gehe in einen meditativen Zustand. Leere Dich auch geistig von allem „Alltags-Gift“. Trete mit Deiner Seele und Deinem höheren Selbst in Verbindung. Lausche auf die Botschaften, Bilder, Inspirationen, entspanne Dich und atme bewusst durch den ganzen Körper.

Stehe  ca. nach  30-60 min wieder auf und dusche Dich nach dem Salzbad ab. Das Wasser kann nun abgelassen werden. Dieses sollte auf keinen Fall von anderen zum Baden benutzt werden. Es kann dunkel verfärbt sein von den Entgiftungs-Rückständen.

Dieses Bad erzeugt meistens ein Gefühl der Müdigkeit (durch die tiefe Entspannung) und sollte daher möglichst am Abend durchgeführt werden.

5.    Heilsteine lösen Fremdenergien und sorgen für neue positive Energien

Geeignet sind hier der schwarze Onyk und ganz besonders schwarzer Turmalin, dieser befreit und schützt vor negativen Einflüssen wie Erd- oder Computerstrahlen, aber eben auch vor belastenden Energie unserer Mitmenschen.  Schwarze Turmaline sind die kräftigsten Schutzsteine, aufbauend und belebend, sie unterstützen die Verbindung von Körper, Geist und Seele und stärken unserer Kreativität. Sie verhelfen uns zu mehr Gelassenheit und vermindern negative Gedanken.

6.    Wie innen so außen / eine energetische Hausreinigung durch Räuchern und entrümpeln

Mit einer regelmäßigen energetischen Hausreinigung sorgst Du dafür, dass die Energien und Stimmungen in Deinem zu Hause immer leicht und strahlend bleiben. Denn ein Raum behält die Energien aller Ereignisse, die darin geschehen sind, aller Menschen, die ihn betreten haben und aller Emotionen, die Du verspürt hast.

Diese Restenergien bauen sich über Zeit auf – es ist also ratsam, immer wieder Dich von allem zu trennen was du nicht brauchst, alles auszumisten was Dir nicht mehr dient und woran Du keine Freude mehr hast, Dein Keller zu entrümpeln und eine energetische Hausreinigung durchzuführen.

Sehr einfach kannst Du dein Zuhause von abgestandenen sowie Fremdenergien befreien.

Ich empfehle das Räuchern mit Salbeiblättern. Kampfer ist auch sehr wirksam, Weihrauch eignet sich auch sehr gut dafür.

Bevor du startest, reinige und entrümpele mal die Wohnung. Am besten auch dein Keller ;). Löse Dich von allem, was Du nicht mehr brauchst. Dadurch wirfst du auch seelisch jede Menge Ballast ab.

Ich habe auch erst grade eine Entrümplungs Aktion hinter mir, und es fühlt sich sehr gut an ;).

Nachdem Du entrümpelt und die Wohnung gereinigt hast, lüfte sie mal kräftig durch und danach räuchere kräftigt die Wohnung mit Salbei, Kampfer oder Weihrauch durch.

Mein Favorit ist Salbei sowie auch Kampfer; diese benutze ich auch für meine Fire-&-Love-Rituale regelmäßig.

Nachdem du geräuchert hast, lüfte noch mal für einige Minuten die Wohnung ;).

7.    Positives Denken hilft Dir bei Energieverlust

Achte auf Deine Gedanken und übe Dich immer mehr in Achtsamkeit. Denn wie bereits erwähnt ziehen uns negative Gedanken sehr viel Energie. Mehr über das positive Denken erfährst du in meinen Blog Beiträgen >>Positives Denken – Warum klappt es meistens nicht?<< und in meinem Beitrag >>5 Gründe, warum du ständig auf Deine Gedanken achten solltest<<.

8.   Mit sich und der Vergangenheit aufräumen

Wenn wir viele Dinge aus der Vergangenheit noch nicht geheilt und transformiert haben, ziehen uns diese alten Lasten viel Energie. Viele Menschen haben das Gefühl, dass sie ganz viel Last auf den Schultern mit sich tragen. Das können viele Dinge aus der Vergangenheit sein, die noch in unserem Emotionskörper gespeichert sind. Unser Körper weist uns auf diese Altlasten hin, indem sich unser Rücken schwer und oft verspannt anfühlt. Des Weiteren spiegeln auch andere Menschen unsere alten Wunden und verdrängte Emotionen wider. Oft schmerzen uns diese alten Wunden sehr, sodass wir immer wieder davor wegrennen. Solange wir aber immer nur davor wegrennen und all unsere alten Emotionen nicht heilen und nicht uns selbst und anderen Menschen wie unsere Eltern, Geschwistern, Ex-Partner, Kinder etc. vergeben haben, tragen wir diese Wunden und Emotionen immer mit uns und werden uns von unserem Körper sowie von anderen Menschen immer heftiger widergespiegelt und das raubt uns jede Menge Energie. Denn dieser alte Schmerz, bzw. die nicht gefühlten Gefühle  wollen nur angeschaut, geheilt  und transformiert werden.

Wie man Emotionen heilt und durch Vergebung für freien Energiefluss sorgt, vermittle ich in meinen Bewusstseins-Coachings so wie in meinem Wokrshop Chakren & Energiekörper.

Klicke hier drauf, um mehr über meinen Chakren und Energie Workshop zu erfahren.

Die erste halbe Stunde eines Bewusstseins-Coachings ist kostenfrei.

Klicke hier drauf, um mehr über meine Bewusstseins-Coaching-Sessions zu erfahren.

Klicke hier drauf, um mich persönlich zu kontaktieren.

FAZIT

Um Deine Energie beizubehalten,

  • achte auf Deine Gedanken , Worte und Taten.
  • Denke dran: >>Energie folgt der Aufmerksamkeit<<.
  • Deshalb achte drauf, Deinen Fokus auf das auszurichten, was Du möchtest (statt auf das, was Du nicht möchtest) und folge Deinen Sehnsüchten und Deinem Herzen .
  • Übe Dich täglich in Achtsamkeit.
  • Sorge für täglichen Ausgleich, z. B. durch Yoga & Meditation oder durch Spaziergänge in der Natur.
  • Räume mit Deiner Vergangenheit auf und heile alte Emotionen, denn diese belasten Dein physischen Körper sowie Deinen Energiekörper und ziehen Dir sonst sehr viel Energie ;-).
  • Halte Dich von Energievampiren sowie von Menschen, die viel jammern, fern 😉
  • Baue Dir täglich einen Energieschutz mit Erzengel Michael auf.
  • Sorge für innere sowie für äußere Reinheit;-)

Wünschst Du Dir mehr Tipps und möchtest erfahren, wie Du Dir das Leben Deiner Träume erschaffst?

Dann lade Dir jetzt mein kostenfreies E-Book im Wert von 29,- Euro runter:

„8 Schritte zu wahrer Lebensfreude und Zufriedenheit“

Ebook Cover landingpage neue groesse für blog

 

 

 

 

 

 

 

 

Klicke auf diesen Link, um Dir das E-Book kostenfrei herunter zu laden.

In diesem Sinne wünsche ich Dir ein Leben voller positiver Energie, Freude, Zufriedenheit und Glückseligkeit :-).

Herzliche Grüße

Deine Palma :-)

2 Comments

  1. Brieftaube sagt:

    Von ganzem Herzen *danke* für Deine klaren und durchdringenden Worte. Ich befinde mich seit einem halben Jahr in einer sehr schwer zu ertragenden (für mein Umfeld und mich) Phase von Depressionen und lese mich durch sämtliche Artikel. Dein Artikel hat mir seit langem ein Gefühl der Hoffnung gegeben. Ich erkenne mich selber als Energievampir wieder. Auch erkenne ich, dass mir Energie angezapft wird, aber größtenteils scheine ich der Energievampir zu sein für mein Umfeld und somit für mich selber.

    Es ist mir wirklich erst bewusst geworden durch Deinen Artikel. Auch meine Dualsseele scheine ich getroffen zu haben.

    Ich würde gerne erfahren, was Du davon hälst, wenn man sich Hilfe von außen holt…ich selber schaffe es nicht mehr meine Kräfte zu mobilisieren und überlege derzeit durch eine Heilerin meine Energieblockaden lösen zu lassen (Chakren öffnen und aktivieren sowie Belastungen aus dem Jetzt und dem Vergangenen löschen). Dies ist derzeit mein letzter Strohhalm, bevor ich mich in eine Psycho-Klinik begebe. Dies würde ich sehr gerne verhindern, weil ich alleinerziehend bin und eine 5 jährige Tochter habe. Aber es muss ich etwas ändern, auch für mein Kind ist mein Leiden sehr energieraubend.
    Nun habe ich jedoch Bedenken, dass man „diesen Weg für das Tal der Tränen“ nur allein gehen kann/darf, ohne Hilfe eines Energieheilers, weil man es sonst ja nicht alleine gemeistert hat und karmische Rucksäcke die man mit sich rumträgt nicht allein bewältigt hat.

    Ich würde mich sehr freuen über eine Antwort.

    • palma sagt:

      Hallo,

      vom Herzen sehr gerne :-). Es freut mich sehr dass Dir mein Text gut gefallen hat,
      und dass Dir so viel Durch mein Beitrag bewusst geworden ist.

      Interessant dass Du auch Deine Dualseele gefunden hast, und dass das ja alles mit Dir passt.

      Also wie Du dass alles beschreibst würde ich mir auf jeden Fall Hilfe von außen holen.

      Das mit den Energie Blockaden auflösen lassen und mit der Reinigung Deiner Chakren
      kann ich Dir sehr empfehlen, und würde ich auf jeden Fall machen lassen und
      dass Du Dir eine Heilerin auf suchst.

      Allerdings würde ich es nicht nur bei der Energie Heilung belassen,
      sondern ergänzend auch eine Therapie machen oder Dir von einen guten spirituellen Coach
      Helfen lassen. So dass Du auch ein Bewusstsein entwickelst wo Du Dir nicht mehr Deine Energie Rauben
      lässt und anderseits sie anderen auch nicht raubst.

      Ich habe früher nur Energie Arbeit und Yoga angeboten, aber dann habe ich bemerkt
      wenn sie auch nicht das Mindset ändern und sich nicht dass Bewusstsein erweitert fängt
      man immer wieder von vorne an.
      Desshalb würde ich dir das auch empfehlen.
      Ein Therapeut kann einen da auch weiter helfen, doch da musst Du wirklich einen
      sehr guten finden.
      Leider sind viele aber nicht spirituell und da wirst Du nicht so offen mit den Reden
      können und das Verständnis bekommen das Du Dir wünschst.
      Deshalb ist ein spiritueller Bewusstseins Cach auch sehr empfehlenswert.

      Generell kannst Du auch mit Heilsteinen arbeiten, dass Du dir z.B eine schwarzen Turmalin trägst.
      Dieser verhindert dass dir Energien Abzezapft werden. Und wie im Beitrag beschrieben
      kannst Du jeder Zeit auch dir ein Schutz Aufbauen mit Erzengel Michael.

      Also dass Du das alleine meistern musst um dich von Dein Karma zu befreien ist Schwachsinn.
      Alleine kommt man oft nicht weit, und es gibt ja ein Grund warum es so viele Lichtarbeiter, Coches,
      Heiler und Therapeuten gibt. Wichtig um das Karmische auf zulösen ist dass Du die Themen angehst, aber nicht
      dass Du alles alleine meistern musst. Auch die besten Coaches haben immer selber Coaches.
      Also ich würde Dir sehr raten Dir Helfen zu lassen.

      Wünsche Dir alles gute auf Deinen Heilungs Weg.

      Herzens Grüße
      Palma

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *