LRS und Legasthenie, Segen oder Fluch?

Die moderne Medizin kümmert sich um Deine Krankheit
Kümmerst Du Dich eigentlich immer noch um Deine Krankheiten, oder schon um Deine Gesundheit?
14. Dezember 2015
8 Meistertipss, wie Du Dir das Leben Deiner Träume erschaffst
8 Meistertipps, wie Du Dir das Leben Deiner Träume erschaffst
24. Februar 2016
Zeige alle

LRS und Legasthenie, Segen oder Fluch?

motitations coach

Vergeudest Du Deine Zeit immer noch mit Ausreden oder nutzt Du sie schon, um Deine vollen PS auf die Straße zu bringen?

In meinem heutigen Beitrag erfährst Du, warum Du endlich Schluss machen solltest mit all Deinen Ausreden und warum Deine Angst Dein bester Freund ist.

Ich verrate Dir heute, wie mir meine Legasthenie dazu gedient hat, endlich meine Berufung auszuleben und wie ich es trotz meiner Legasthenie geschafft habe, Beiträge zu schreiben, die von über 100.00o Menschen gelesen und über 1.000 Mal auf Facebook geteilt wurden.

Du siehst, es gibt keine Ausreden! Lass Dich von meinem Beitrag inspirieren, Dein volles Potenzial auszuleben und Deine vollen PS auf die Straße zu bringen.

Warum noch länger warten? Fange am besten gleich an. Na gut, lies erst meinen Beitrag und starte gleich anschließend J

Go for it!  :-)

LRS, Legasthenie, ADHS, etc.

Wie denkst Du über all das?

Womöglich bist Du selbst davon betroffen und deshalb auf diesen Blog- Beitrag gestoßen.

Wie denkst Du über all das? Siehst Du all das als

Segen oder Fluch?

Bist Du davon selbst betroffen?

Vielleicht bist Du einfach auch nur anders als die „NORM“ oder leidest unter anderen „Defiziten“?

Lässt Du Dich von all dem stoppen?

Lebst Du Deine Andersartigkeit aus?

Oder siehst Du das alles als einen Fluch?

Alles ist eine Frage der Perspektive, nämlich Deiner eigenen Perspektive!

Lebst Du schon Deine wahre Größe – trotz all dieser „Defizite“ – aus oder suchst Du immer noch nach Ausreden, warum Du das nicht kannst…

und lässt Dich davon aufhalten?

Ganz egal, was Deine Ausrede ist: LRS, Legasthenie, ADHS etc.  sind zwar Gründe, aber alles keine Ausreden ;-).

Ganz im Gegenteil: Du solltest endlich aufhören, Dich deshalb zu bemitleiden und aufhören, rum zu jammern.

Selbstakzeptanz und Selbstvergebung

Nur der Weg der Selbstakzeptanz, der Selbstvergebung und der Selbstliebe führen Dich in die Freiheit!

ANDERSARTIGKEIT

Kennst Du das auch, dass Du anders bist, als der „Normalo- Mensch“ und oft dafür verurteilt wurdest, weil Du nicht der Norm entsprichst und Dich nicht in der Gesellschaft anpasst?

Hindert Dich Deine „Andersartigkeit“, Du selbst zu sein und Deine wahre Größe zu leben und Deine vollen PS auf die Straße zu bringen?

Zugegeben – auch für mich war meine „Andersartigkeit“ und meine LRS ein Grund, warum ich lange nicht meine vollen PS auf die Straße gebracht habe.

Oft genug redet uns der „Normalo-Mensch“ der Gesellschaft ein, …

  •  dass wir so, wie wir sind, nicht richtig sind…
  • dass mit uns etwas nicht stimmt…
  • dass wir so, wie wir sind, einfach nicht in Ordnung sind…
  • dass wir und gefälligst der Norm anpassen sollen…
  • Denn sonst kommen wir nicht weit im Leben ;).

Kennst Du einen der obigen Sätze? Oder kommen Dir diese bekannter vor:

  • Kind, sei normal, tue was Normales.
  • Pass Dich an.
  • Lerne etwas Gescheites, sonst bringst Du es nicht weit im Leben ;).

Kennst Du auch eine dieser Aussagen? Musstest Du Dir so etwas auch oft genug anhören?

Heute sage ich Dir, dass das alles kein Grund ist, Dich stoppen zu lassen.  :-)

Willst Du Dein eigenes Leben leben oder das Leben der anderen?

Trachte lieber nach den Dingen, die Dir Freude bereiten.

Wonach sehnt sich Dein Herz?

Lasse dass Dein Richtungsbarometer sein!

Lass Dein Herz Dein Führer und Dein Lehrer sein!

Und tue das, was Du liebst und stehe dazu, anders zu sein.

Denn so, wie Du bist, bist Du absolut richtig!

Was ist es, was Du schon immer tun wolltest?

Und was hindert Dich daran?

Sind es Deine Selbstzweifel?

Ängste?

Ist es Dein Perfektionismus?

Redest Du Dir ein, dass Du nicht gut genug bist?

Vielleicht hast Du aber auch andere Ausreden?

Geht es nicht wegen Deines Partners,  Deiner Kinder, Deinem Hund oder Deiner Katze?

Welche ist Deine Ausrede?

Der Mensch findet ständig Ausreden

Denn hinter jeder Ausrede steckt die Angst!

In Wahrheit ist es Deine ANGST, die Dich stoppt!

Ja, die Angst…

z.B.

  • verurteilt zu werden.
  • dass Dir die anderen den Beweis liefern, dass Du nicht gut genug bist.
  • dass andere Menschen wieder Deine alten Wunden triggern.

Denn oft genug hast Du ja schon in Deiner Kindheit gehört, dass Du nicht gut genug bist…

Es ist die Angst, dass das innere verletzte Kind wieder den Schmerz spürt…

Vielleicht hast Du ja auch Ausreden, wie z.B. dass Du nicht talentiert genug bist…

Diese Ängste hindern Dich daran, Deine PS auf die Straße zu bringen!

Ich sage Dir!

Das ist alles der größte „BULLSHIT“ (sorry für die Wortwahl :-) )!

Schluss damit!

Ja, Du hast richtig gehört!

Ich fasse Dich nicht mit Samthandschuhen an!

Das, was in unserer Gesellschaft nämlich passiert,  dass der Mensch dazu neigt, ständig rum zu jammern und sich selbst zu bemitleiden, hat bisher noch niemandem geholfen oder weitergebracht.

Mensch, hör endlich auf zu jammern! 

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist endlich auf zu hören zu jammern.

Einer der größten Gründe, warum die meisten nicht ihre vollen PS auf die Straße bringen, ist:

  • dass sie ständig rumjammern und rumnörgeln.
  • dass sie die falschen Freunde haben bzw. sie suchen sich die falschen Freunde aus und treffen sich mit diesen, um über ihre vermeintlichen „Probleme“ zu reden und um sich auszukotzen.
  • Sie suchen jemanden, der sie >>bemitleidet<< und Ihnen bestätigt, wie arm dran sie doch sind…

All das hat noch nie jemanden weitergebracht!

Möchtest Du Dich weiterhin nur selbst bemitleiden? Na dann höre auf, diesen Blog-Beitrag zu lesen und treffe Dich lieber mit Deinen Freunden, die Dir weiterhin erzählen, wie arm dran Du bist!

Suchst Du nach Inspiration?

Dann lies meinen Blog-Beitrag weiter 😉

Also:

Schluss mit Ausreden, Schluss mit Jammern!

Es ist nun Zeit, dass alles hinter Dir zu lassen!

Ja, lasse alles los…

Denn wie soll es denn LEICHTER werden, wenn du Dich Tag ein und Tag aus BESCHWERST?

Lasse auch all die Freunde los, die Dich bemitleiden…

Denn es gibt ein geistiges Gesetz und dieses heißt:

Energie folgt der Aufmerksamkeit!

Und wenn Du Dich mit Menschen aufhältst, die grundlegend negativ denken und nicht an Dich glauben, wird Dich ihre Energie runterziehen und Dich ausbremsen. Denn die Massen an Energie, in der Du Dich aufhältst, ziehen Dich mit hinein in ihren Sog.

Um seine vollen PS auf die Straße zu bekommen, sollte man sich von allem trennen, was einen nicht weiterbringt.

Denn das alles hat Dich bisher ausgebremst!

Und wenn Du vorankommen möchtest, solltest Du

endlich auf das Gaspedal statt auf die Bremse drücken 😉

Geheimnisse, um seine Ziele zu erreichen, ist es, sich nur mit Menschen aufzuhalten, die einen fördern und nicht ausbremsen.

Der einzige wahre Weg ist, sich von all dem zu befreien…

Habe keine Angst, Freunde loszulassen, die Dich nicht fördern…

Habe Vertrauen, dass Du auch gleichzeitig neue Freunde in Dein Leben ziehst…

Denn das Universum ersetzt jedes Vakuum durch etwas Neues…

Denk dran:

Energie folgt der Aufmerksamkeit!

Wenn Du all Deine Energie für das nutzt was Du möchtest und um voranzukommen, wirst Du auch Menschen treffen, die das Gleiche tun…

Denn da bist Du auf einer ganz anderen Frequenz als vorher ;).

Denn Du kannst ja auch keine Rockmusik empfangen, wenn bei Deinem Radio die Frequenz eines Schlagersenders eingestellt ist!

Da kannst Du Dich noch so viel aufregen, dass Du lieber Rockmusik statt Schlager hören möchtest.

Dann musst Du schon die Sendefrequenz ändern (Deine Gedanken, Deine Worte, Deinen Fokus und Deine Aufmerksamkeit, Deine Freunde u.v.m.).

Angst vor Kritik

Womöglich stoppt Dich auch die Angst vor der Kritik anderer Menschen?

Was sollen die andern über mich sagen, wenn ich einen Text mit so vielen Rechtschreibfehlern veröffentliche? Das ist doch peinlich?

Hast Du Dir auch schon eine dieser Fragen gestellt?

Der Schlüssel dazu, um Deine PS endlich auf die Straße zu bringen, geht über die

Selbstakzeptanz – Selbstvergebung – Selbstliebe

Denn andere, die Dich kritisieren könnten, sind in Wahrheit nur eine „Ausrede“.

Denn wahrscheinlich sind es noch Deine alten Wunden, die Dich daran hindern, Deine wahre Größe zu leben und in Dir steckt noch das innere verletzte Kind, dass sich nach Heilung und nach Deiner Liebe sehnt.

Du bist dafür verantwortlich, das innere verletzte Kind in Dir zu heilen.

Nur Du kannst das, denn:

Zeit heilt keine Wunden!

Höre auf darüber nachzudenken, was andere über Dich sagen könnten, denn

Du wirst immer wieder auf Menschen treffen, die Dich „scheiße“ finden, die Dich kritisieren und über Dich reden werden.

Das liegt daran, dass viele sich lieber mit den Problemen anderer beschäftigen, statt vor der eigenen Haustür zu kehren.

Ja, solche Menschen gibt es immer wieder. Und Du wirst sie immer wieder treffen…

Du musst sogar damit rechnen…

Denn wenn Du nicht der Norm entsprichst und anders bist, passt das dem „Normalo-Menschen“ oft nicht.

Menschen werden Dich kritisieren und auf Dich spucken…

  • Wie kannst Du es nur wagen!
  • Mit einem Text rauszugehen, der voller Rechtschreibfehler ist?

Wie kannst Du es nur wagen, anders zu sein?

Vor 2.000 Jahren wurde man dafür sogar gekreuzigt.

Ja, Jesus wurde dafür gekreuzigt, Gottes Sohn zu sein…

Es war den Menschen suspekt, dass er andere mit der Kraft seines Geistes geheilt und sogar die Toten zum Leben wieder erweckt hat.

Es hat sie gestört, dass er so selbstbewusst war und Dinge sagte, wie:

Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, kommt und folgt mir…

So Aussagen führen dazu, dass man ausgepeitscht und gekreuzigt wird…

Im Mittelalter wurden viele Frauen auf den Scheiterhaufen verbrannt, von denen man glaubte, sie praktizieren Zauberei, weil sie medial waren und die Kräuterkunde beherrschten…

Denn das war ja alles ein Hexenwerk!

Sie standen mit dem Teufel im Bunde…

Ghandi wurde erschossen, weil er für die Gewaltlosigkeit war, das Kastens-System aufheben wollte und man ihm am Ende vorwarf, den Hinduismus verraten zu haben.

Und da gibt es so viel mehr Beispiele ;).

Heutzutage wird man Gott sei Dank meistens „nur kritisiert“ ;).

Aber  vielleicht versuchen Dir diese Menschen auch Steine in den Weg zu legen.

Doch ist es das alles wert, sich von den eigenen Sehnsüchten aufhalten zu lassen?

Ist das alles ein Grund, nicht Deine Gaben, Talente und Schätze in die Welt und Deine vollen PS nicht auf die Straße zu bringen?

Frage Dich: Sind die anderen es wirklich wert, nicht Deine wahre Größe zu leben und Dich nicht in Deiner wahren Schönheit zu zeigen und endlich

SICHTBAR

zu werden?

Es geht hier NUR um DICH, nicht um die anderen!

Fange an, Dich selbst zu lieben und Dir zu vergeben und Deine alten Wunden zu heilen, die in Dir sind.

Denn Du bist ein göttliches Wesen, erschaffen aus der Liebe Gottes, denn Du wurdest nach Gottes Ebenbild erschaffen!

Und Gott macht keine Fehler! Wenn Gott Dich anders gewollt hätte, hätte er Dich anders erschaffen!

Vielleicht sind Deine vermeintlichen „Defizite“ kein Fluch, sondern in Wahrheit ein „Segen“?

motivations coach Nick ohne Arme & Beine

DON`T WAIST YOUR PAIN

Deshalb verschwende Deinen Schmerz nicht mehr länger und höre auf, Dich zu bemitleiden.

Denn das Jammern hat noch nie jemanden weitergebracht.

Wir alle haben alte Wunden. Das ist aber kein Grund, sich abhalten zu lassen.

Ganz im Gegenteil!

Wer weiß, wozu Dir Dein Defizit dient?

Denn wie gesagt: Wenn Gott Dich nicht so gewollt hätte, dann hätte er Dich anders erschaffen.

Nutze Dein Schmerz weiße!

Du siehst selbst: Der Motivatiosredner Nick Vujicic  auf dem obigen Bild hat sich nicht von seiner Behinderung stoppen lassen.

Er hätte sein Leben damit verbringen können, zu jammern, dass er „vom Schicksal“ benachteiligt ist. Aber stattdessen ist er aufgestanden und hat seine Selbstliebe entdeckt und seine Gaben genutzt, die im ihm stecken! Und er hat seine Lebensaufgabe darin gefunden, anderen Menschen Hoffnung zu schenken!

Was vor uns liegt und was hinter uns liegt

sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem,

was IN uns liegt.

Und wenn wir das, was in uns liegt, nach außen in die Welt tragen,

geschehen WUNDER.“

Trachte auch lieber Du danach, was in Dir liegt

Denn dort liegt Dein wahrer Schatz.

Entdecke Deinen GENIUS

Ja, in dir steckt ein Genie! Du hast es bis jetzt nur noch nicht erkannt, denn sehr wahrscheinlich hast Du Deinen Fokus auf das gerichtet, worin Du nicht gut bist und was Du nicht kannst, statt Dich auf Deine Gaben und Talente zu fokussieren.

Jeder ist ein Genie! Aber wenn Du einen Fisch danach beurteilst ob er auf einen Baum klettern kann, wird er sein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist.“

-Albert Einstein-

Wahrscheinlich hast Du Dein Zeit damit verschwendet, Dich als den Fisch zu betrachten, der nicht auf Bäume klettern kann?

Der Fisch hat eben andere Talente, als auf Bäume zu klettern!

Genauso ist es mit Dir!

Übrigens – da wir bei einem Zitat von Albert Einstein sind: Wusstest Du, dass vermutet wird, dass Albert Einstein ein Legastheniker war?

Und was ist aus ihm geworden? Ja, richtig! Ein Genie!

Es gibt jede Menge Genies, die Legastheniker waren

Wie z.B. Steve Jobs, Galileo Galilei (Physiker, Astronom, Philosoph), Georg W. Bush (amerikanischer Präsident), Leonardo da Vinci (1452-1529, italienischer Bildhauer, Maler, Architekt, Ingenieur und Forscher) u.v.m.

Ist aus all diesen Menschen nichts geworden?

Nein, aus ihnen sind Genies geworden, denn sie haben nicht herum gejammert und sich wegen ihrer Legasthenie bemitleidet. Stattdessen haben sie ihre wahren Talente und Schätze entdeckt. Sie haben ihren Genius entdeckt und sie sind mit ihren Gaben rausgegangen. Sie haben sich alle nicht davon abhalten lassen, sichtbar zu werden!

ENTDECKE DEINEN GENIUS UND WERDE SICHTBAR

In jedem steckt ein Genie, nur sollte jeder erkennen, was sein eigener persönlicher Genius ist.

Jede Menge Tipps, wie man seinen Genius und seine Berufung findet. Das habe ich in meinem Blog-Beitrag „Tust Du schon das, was Du liebst???“, geschrieben.

Aber nun zu den Genies…

Das Gehirn eines Legasthenikers funktioniert ganz anders als das des „normalen“ Menschen…

Es funktioniert viel schneller…

Meistens sind Legastheniker sehr kreative Menschen.

Denn sie benutzen hauptsächlich die rechte Gehirnhälfte.

Beide Gehirnhälften sind durch über 300 Millionen Nervenbahnen verbunden und arbeiten bei der akustischen und visuellen Informationsverarbeitung zusammen. Je einfacher der Wechsel zwischen den Gehirnhälften stattfindet, desto leichter und entspannter können wir lernen.

Forschungen belegen, dass legasthenische Menschen für die schriftliche Sprachverarbeitung überwiegend die rechte, also die Gestaltgehirnhälfte benutzen. Sie haben eine andere Art, die Umwelt wahrzunehmen. Sie denken primär und schneller in geistigen oder sensorischen Bildern. Diese Art des Denkens spielt sich im Unterbewusstsein ab. So denken die Legastheniker in Bildern. Jedes gesprochene oder geschriebene Wort setzen sie Bilder um.

Oft nehmen Legastheniker Zusammenhänge wahr, die oft „anders denkende Menschen“ gar nicht erkennen können. Sie habe eine Gabe, Dinge zu beobachten, ja sie aus einer ganz anderen Perspektive zu beobachten…

Des Weiteren sind Legastheniker auch oft hochsensible Persönlichkeiten…

Hochsensible Menschen sind meisten gleichzeitig auch hochbegabte Menschen und Genies wie Albert Einstein.

Sie haben plötzlich Einfälle, bei denen sie sich wundern, woher diese herkommen. Ihr Gehirn arbeitet kreativ und da kommen Ideen ans Licht, Erfindungen usw…

Du siehst, es ist gar kein Fluch, Legastheniker zu sein, sondern ein Segen, denn auch Du hast sicherlich das Gehirn eines Genies.

Entdecke Dein Genius!

Wenn ich nicht meine Legasthenie gehabt hätte, würde ich übrigens immer noch in einem langweiligen Bürojob sitzen, der mich nicht erfüllt und würde nicht so tolle Blog-Beiträge zu schreiben, um Menschen wie Dich zu  inspirieren und Mut zu machen ;).

Lange habe ich mich auch nicht getraut, Blog-Beiträge zu schreiben und habe mir eingeredet, dass das doch keiner lesen will und ich nicht gut genug bin!

Doch dann habe ich mir gesagt: Schluss damit!

Nutze die Talente die Du hast!

  • Nutze Deinen alten Schmerz, um anderen Menschen Mut zu machen.
  • Ja, Menschen Mut zu machen, die auch anders sind, die vielleicht auch eine LRS, dafür aber ganz viele andere Gaben und Talente haben und sich nicht trauen,  SICHTBAR zu werden wegen Ihrer „Defizite“.
  • Was ist denn wichtiger: Dich zu bemitleiden oder Deinen alten Schmerz zu heilen und sichtbar zu werden und einfach aufzuhören zu jammern?

So fing ich damals an, Blog-Beiträge zu schreiben, wie z.B. „Warum Du lieber echt statt perfekt sein solltest“ und „Mensch, hör endlich auf zu jammern“.

Übrigens: Wie Du schon im Titel gelesen hast, hat mein beliebtester Blog-Beitrag Wie Du lernst auf deine Körpersprache zu hören insgesamt über 100.000 Menschen erreicht und wurde über 1.000 Mal geteilt.

Nicht schlecht dafür, dass ich mir selbst immer versucht habe einzureden, dass ich nicht gut genug bin und das eh keiner hören und lesen möchte ;).

Heute lache ich drüber!

Die meisten Menschen halten sich viel kleiner als sind

Unsere innigste Furcht ist nicht die, dass wir nicht genügen. Unsere innigste Furcht ist die, dass wir über alle Maßen mächtig sind. Am meisten erschreckt uns unser Licht, nicht unsere Dunkelheit. Wir fragen uns: Wer bin ich denn schon, dass ich strahlend, prachtvoll, begabt und fabelhaft sein soll?

Wer bist du eigentlich, dass du das alles nicht wärest?

Es dient der Welt nicht, wenn du dich erniedrigst.

Es ist nichts Erleuchtetes daran, sich kleiner zu machen, sodass sich die Menschen um einen herum verunsichert fühlen.

Wir sind dafür geboren worden, die Pracht Gottes zu offenbaren, die in uns steckt und sie steckt nicht nur in einigen wenigen von uns, sondern in jedem Einzelnen.

Und indem wir unser eigenes Licht verstrahlen, erlauben wir unwillkürlich allen anderen, es uns gleich zu tun. In dem Maße, in dem wir von unserer Furcht befreit sind, befreit allein schon unsere Gegenwart ganz von selbst auch andere.“

(aus dem Buch „Rückkehr zur Liebe“ von Marianne Williamson)

Was ist Deine Ausrede?

Bei was redest Du Dir ein, dass Du nicht gut genug bist?

Denkst Du auch oft: Das will doch keiner lesen oder hören!?

Das sind alles nur Ausreden ;).

Wenn selbst ich das geschafft habe und selbst aus Einstein, Steve Jobs etc. Genies wurden, dann kannst Du das auch J.

Was hast Du noch für Ausreden?

Fehlt Dir der Mut?

Oft habe ich gehört:

Mensch Palma, bist Du mutig.

Aber auch ich hatte jede Menge Ängste.

Ängste sind in Wahrheit unsere besten Freunde und Lehrer.

Du fragst Dich sicherlich, wie Ängste unsere besten Freunde sein können und was sie uns lehren können?

Ängste lehren uns jede Menge.

  • Sie wollen uns in Wahrheit nur schützen, unser Leben beschützen.
  • Sie helfen uns dabei, KREATIVE Lösungen zu finden.
  • Sie können uns viel lehren, wenn wir uns von ihnen nicht lähmen lassen und stattdessen die Ängste nutzen, um KREATIVE LÖSUNGEN zu finden.

Ohne meine Ängste wäre ich nie dorthin gekommen, wo ich jetzt stehe ;).

Denn:

DIE ANGST IST UNSER BESTER FREUND  

Ja, das hast Du richtig gehört! Die Angst ist unser Begleiter und unser bester Freund.  :-)

Denn hätte ich meine Ängste nicht gehabt, würde ich heute weder als Yoga-Lehrerin arbeiten, noch Menschen motivieren und coachen, weder meine Yoga- und Bewusstseins-Workshops halten, noch so viele tolle Blog-Beiträge schreiben, um mich selbst und andere Menschen zu bereichern ;).

Ja, ich war damals zwar mutig, hab meinen Bürojob gekündigt, bin für vier Monate nach Indien gereist,  hatte ganz viel Träume, wollte meine wahre Größe leben und anderen Menschen zu ihrer wahren Größe verhelfen, doch hatte ich auch noch jede Menge Ausreden, wie:

  • Ich bin noch nicht gut genug.
  • Ich brauche noch einige Ausbildungen.

Da suchte ich mir wieder einen normalen „Bürojob“, um mir noch weitere Ausbildungen leisten zu können ;).

Ja – auch ich war ganz schön feige, hihi.  :-) 

Bzw. auch ich hatte jede Menge negative Überzeugungen und Glaubenssätze, die mir nicht gedient haben. Aber dank meiner Legasthenie wurde ich schon nach 2 Monaten wieder gekündigt.

Und nochmal hatte ich auf so einen Bürojob keine Lust mehr!

So hat mich die Angst dazu gezwungen, andere kreativere Lösungen zu suchen, meine Gaben und Talente zu entdecken und damit sichtbar zu werden.

Wären meine Angst und meine Legasthenie nicht gewesen, hätte ich immer noch nach Ausreden gesucht.

Fazit:

  • Es gibt einfach keine Ausreden!
  • Höre auf zu jammern und Dich zu bemitleiden und nach Ausreden zu suchen!
  • Entdecke Deinen Genius und bringe Deine vollen PS auf die Straße!
  • Trenne Dich von Freunden, die Dich nicht fördern und runter ziehen!
  • Trenne Dich vom Perfektionismus! Der Perfektionismus ist einer der größten Bremsen, denn perfektionistische Menschen sagen sich ständig: Ich bin nicht gut genug…
  • Sei lieber echt statt perfekt
  • Lasse Dich weder von Kritik noch von Kritikern aufhalten ;)!
  • Nutze diese lieber, um Dich für neue Ideen inspirieren zu lassen ;).                                                                             Mein letzter Kritiker hat mich übrigens dazu inspiriert, diesen Blog-Beitrag zu schreiben…
  • Sieh die Dinge alle als Segen statt als Fluch!                         Fange an, alles zu segnen, denn in jedem Segen steckt eine enorme Kraft…                                                                       Denn durch den Segen hast Du Gott und den Himmel auf Deiner Seite und es entstehen dadurch neue wunderbare Ideen…

Du siehst, Kritik ist keine Ausrede, sich aufhalten zu lassen; stattdessen kann man einen Blog-Beitrag schreiben und etwas Konstruktives daraus basteln.  :-) 

  • Richte all Deine Aufmerksamkeit immer auf das, was Du möchtest
  • Gehe alles Schritt für Schritt an!
  • Erkenne Deinen eigenen Genius!

Du suchst nach Deinen Gaben und Talenten, nach Deinem Genius, danach, was Deine Berufung ist?

Dann lies folgenden Blog-Beitrag „Wie Du in 10 Schritten dem Ruf Deines Herzens folgst und SELBST und STÄNDIG Geld verdienst“.

Falls Du noch andere Ausreden hast…

…habe ich noch jede Menge Blog-Beiträge für Dich geschrieben, wie z.B. „18 Schritte, die Dich zu Deinem Erfolg führen“ und werde sicherlich noch einige schreiben.

Lass mich wissen, was Deine Ausrede ist und ich schreibe sicherlich einen Blog-Beitrag dazu und nutze Deine Ausrede als Idee für meinen Beitrag.  :-)

Und sollte all das nicht helfen, dann buch ein Coaching bei mir oder bei einem Coach Deiner Wahl ;).

Du siehst:

Es gibt einfach keine Ausreden.  :-) 

Gib endlich Vollgas, lebe Deine wahre Größe und bringe Deine vollen PS auf die Straße!

Brauchst Du noch Hilfe dafür, dann begleite ich Dich gerne als Coach dabei 😉

Gerne inspiriere ich Dich auch in meinen Yoga- und Bewusstseins- Workshops wie >>Gesundheit ist keine Glücksache, Krankheit kein Schicksal<<.

Namasté

und Herzensgrüße

Deine Palma  :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *